Auch das dritte Meisterschaftsspiel zu Hause konnten wir gestern gewinnen???! Hier der Matchbericht dazu:

EVDN 7 : 3 HC Eisbären St. Gallen

1. Drittel:
Nach dem gelungenen Spiel trotz Niederlage gegen Dürnten wollten wir wieder unser temporeiches Spiel aufnehmen. So konnten wir die Eisbären von Anfang an in ihr eigenes Drittel zurückdrängen. In der 2. Spielminute konnte dann Michel einen Abpraller von Busse beerben und zum 1:0 einschieben. Das Spiel ging weiter mit vielem Möglichkeiten auf unserer Seite, jedoch konnte sich der Goalie der Eisbären ein paar mal auszeichnen. In der 17. Minute war es dann unser Captain Rufer der zum 2:0 einschiessen konnte nach eiben Puckverlust der Eisbären an der eigenen blauen Linie.

2. Drittel:
Im 2. Drittel wollten wir so schnell wie möglich den Sack zu machen. Mit dem PP von Berli zum 3:0 gelang uns dies gleich nach dem Wiederanpfiff. Die Gäste konnten nur wenig Akzente setzen, einzig ihr Trainer diskutierte immer wieder von neuem mit den Schiedsrichtern. Nach dem 4-0 durch Volkart durfte der Eisbären Goalie dem Ersatztorhüter Platz machen. Das 4-1 durch den St. Galler Hohlbaum war dann aber nur ein kurzes Aufbäumen bis Drittels Ende, jedoch konnten die Eisbären nie richtig gefährlich werden.

3. Drittel:
Im letzten Drittel konnten wir zu beginn nochmals unsere Torgefährlichkeit aufblitzen lassen. Mit Toren durch Schönholzer, Thali, und Mettler konnten wir vorentscheidend auf 7:1 davonziehen. Das 7:2 und 7:3 der Eisbären waren noch Resultatkosmetik. Nach dem 7:1 liess unsere Konzentration und die Laufarbeit etwas nach was den Eisbären zu gute kam.

Fazit vom Coach:
“Wir waren heute von Anfang an Bereit einen Arbeitssieg einzufahren. Sie haben individuelle gute Spieler, wir konnten jedoch als Team überzeugend auftreten. Jedoch müssen wir stets 60 Minuten konzentriert sein und die Bereitschaft zeigen, für den Sieg alles zu geben!